Art. Nr. 105.056

Valpolicella Ripasso "Campo dei Ciliegi" DOC 2016

von ILatium Morini (Mezzane di Sotto VR) aus Italien/Venetien

Venetien
Farbe: Intensives Brombeerrot
Rebsorte: 70% Corvina / Corvinone, 20% Rondinella, 10 % Croatina / Alltre
Charakteristik: dicht und komplex offenbart er Aromen von schwarzer Kirsche, reifen Pflaumen, sowie Nuancen von würziger Vanille und Rosinen. Am Gaumen erntfaltet er seine volle Kraft und Intensität, weiche Tannine und ein Nachhall geprägt von edlem Holz und Frucht bieten ein eindruckvolles Finale
Liefereinheit: 6 Flaschen à 0,75 Liter
Lagerfähigkeit: 0,583333333333333 Jahre Gesamtsäure: 6,1 g/l
Alkoholgehalt: 14,5 % vol. Restzucker: 5,5 g/l
Auszeichnungen
  • Gambero Rosso: 2 Gläser (Jg. 2013)
Gastronomische Empfehlungen

Zu Braten, gegrilltem Fleisch, Wildgerichten und gereiftem Käse

ILatium Morini

Vor mehr als vierzig Jahren wurde Ilatium Morini als landwirtschaftlicher Betrieb gegründet: klein, bescheiden, aber getrieben von großer Begeisterung. Bis vor kurzer Zeit wurde der Weinbauertrag an die örtliche Genossenschaftskellerei übergeben. Nun haben sieben Geschwister und Cousins den Betrieb geerbt, der eine beachtliche Größe erreicht hat und ihre Energie und vollen Eifer fordert. Die Liebe zum Landleben und die Freude am Weinbau waren die wesentlichen Faktoren für die Entstehung von Ilatium Morini. Sie produzieren hochwertige, gebietstypische Weine wie Soave und Valpolicella sowie einen herausragenden Ripasso und Amarone. Es ist die Quintessenz des warmen Gebiets von Illasi, dessen Eleganz das Ergebnis einer geschichtsträchtigen Vergangenheit darlegt.
Der Ursprung des Dorfes ist auf die antiken Römer zurückzuführen, welche dort, auf ihrem Weg zur Eroberung ferner Länder, einen idealen Ort für den Anbau von Wein, Oliven und Obstbäumen fanden. Die Ansässigen nannten sie die Latii, also “jene aus dem Ilatium” und betrachteten sie als "Forresti”, als Ausländer. Die antiken Funde - Steine, die bei der Bearbeitung des Bodens zufällig ans Licht gekommene sind - geben mit Stolz zuerkennen, dass sie Verwahrer von zweitausend Jahren Geschichte sind. Der Name Ilatium soll somit alle die guten Wein zu schätzen wissen daran erinnern, dass das Weingut antike und noble Wurzeln hat, ebenso wie die Stilistik ihrer Weine: traditionell und nobel.