Bodega Pago Aylés
Cariñena

Bodega Pago Aylés / Cariñena

Schon seit dem Mittelalter wurde auf dem Landgut Aylés Weinbau betrieben. Es liegt auf 700 Metern Höhe in der Region Aragon, eingebettet in eine karge, felsige Landschaft. Das kühle Mikroklima und seine tonigen, kalkhaltigen Böden sind einzigartig in der Umgebung. 1994 erwarb Federico Ramón das traditionsreiche Anwesen, das inzwischen sogar zum Vogelschutzgebiet erklärt wurde.

Seit im Jahr 2003 in Spanien die neue, höchste Weinqualitätsstufe „Vino de Pago“ eingeführt wurde, war es Ramóns erklärtes Ziel, diese Spitze der Pyramide zu erklimmen. 2010, kurz bevor er starb, wurde sein Traum wahr. Bis dato haben nur 15 Weingüter in ganz Spanien diesen exklusiven Status erreicht.

Heute setzen Ramóns Töchter Ana und Inmaculada und sein Sohn Federico Jr. das Projekt gemeinsam mit dem jungen, innovativen Önologen Jorge Navascués fort. Die vorgefundenen natürlichen Bedingungen, kombiniert mit einer intelligenten Weinbereitung, bringen einzigartige Tropfen hervor. Aldeya ist die Einstiegslinie von Pago Aylés. Die Weine verkörpern das innovative Know-How. Sie sind jugendlich und unkompliziert, transportieren aber die für die Region typische Persönlichkeit.

Pago Ayles gelingt es, wie kaum einem zweiten Produzenten, seine erstklassigen Kalk- und Ton Böden auf flach geneigten Ebenen an den Gebirgsrändern zu bestellen. Das Mikroklima an dieser besonderen Lage unterscheidet sich von allen umliegenden Lagen und erfüllt damit ein weiteres Kriterium eines „Vino de Pago“. Darüber hinaus liegt das Weingut in unmittelbarer Nähe zu den Lagen. Das Ergebnis sind zwei absolute Premium-Pago-Weine zu unschlagbaren Konditionen: Cuesta del Herrero und Senda de Leñadores.
Der Aufstieg des Schmieds und der Pfad des Holzfällers, probieren Sie sie aus!

Die Weine von Bodega Pago Aylés