Virginia Dare Winery / Kalifornien

Bereits als Kind besaß Francis Ford Coppola eine natürliche Neugier gegenüber den Weinflaschen und deren Etiketten, die beim Abendessen auf dem Tisch standen. Aus den vielen verschiedenen Weinmarken der damaligen Zeit ist ihm eine Flasche in besonderer Erinnerung geblieben: Das Etikett einer elegant anmutenden Flasche zierte das Gesicht einer bezaubernden Frau mit strahlenden grünen Augen. Ein Bild wie aus einem Märchen.
Den Ursprung dieser märchenhaften Geschichte legten die Garrett-Brüder, zwei Geschäftsmänner, die 1835 den „North Carolina Medoc Vineyard“ kauften und damit das erste kommerzielle Weingut in North Carolina gründeten. Dort produzierten sie den Virginia-Dare-Wein, der sich rasant zu einem der meistverkauften Weine Amerikas entwickelte. Im Zuge der Prohibition musste die Garret & Company mehrmals ihren Standort wechseln und ließ sich schließlich 1880 in Kalifornien, unter dem Namen „Virginia Dare Winery“, nieder. Das Weingut war hervorragend auf die Aufhebung der Prohibition 1933 vorbereitet und feierte deshalb in den 1940ern und 50ern seine größten Erfolge.
„The Family Coppola“ freut sich, diesen geschichtsträchtigen Namen eines amerikanischen Weines aufnehmen zu dürfen und die Legenden des Virginia Dare in den verschiedenen Weinlinien weiterzutragen – und das nicht nur wegen der Frau mit den grünen Augen.

Die Aufarbeitung der Marke Virginia Dare begann 2014 in Sonoma County mit der Veröffentlichung einer neuen Weinlinie. Manteo, Two Arrowheads und The Lost Colony tragen die Geschichte der Virginia Dare in sich. Jede Flasche für sich erzählt einen weiteren Aspekt der Legende, die jede für sich mit der Scuppernong Traubenrebe, der „Mutter des Weins“ in Amerika verbunden ist. Was bleibt, sind unendliche Geschichte, mystische und mysteriöse Charaktere, die das Etikett dieser Serie zieren.

Die Weine von Virginia Dare Winery

Zufrieden? Jetzt Feedback direkt ans Management! close