Art. Nr. 605.004

Cap Classique Blanc de Blancs Vintage 2016

von Graham Beck Wines (Franschhoek) aus Südafrika/Western Cape

Farbe: weißgold mit grünen Reflexen
Rebsorte: Chardonnay
Charakteristik: cremige Aromen mit frischer Limonenfrucht und Anklängen von Eichenlaub in der Nase, wunderschön feine Moussierung mit explosiver Mandarine am Gaumen, komplexe Brioche- und Hefearomen, eleganter und lang anhaltender Abgang mit feinen Holznoten
Liefereinheit: 6 à 0,75 Liter
Lagerfähigkeit: 8 Jahre Gesamtsäure: 6,1 g/l
Alkoholgehalt: 12 % vol. Restzucker: 5,2 g/l
Auszeichnungen
  • Concurso International premios Zarcillo: 
  • Freigeschaltet: 
  • South African National Wine Challenge: Grand Cru Champion - Best in Class (Jg. 2015)
  • Tim Atkin: 94 Punkte (Jg. 2015)
  • Tim Atkin: 94 Punkte (Jg. 2015)
  • International Wine and Spirit Competition: Best Bottle Fermented Sparkling Wine (Jg. 2014)
Gastronomische Empfehlungen

als Aperitif, zu kalten salzigen Vorspeisen sowie gegrillten Scampi

Graham Beck Wines

1983 gründete Graham Beck das gleichnamige Weingut in Südafrika, dessen Geschichte mit dem Kauf der Madeba Farm nahe der Stadt Robertson begann. Der Winzer hatte es sich zum Ziel gesetzt, ein Weltklasse-Weingut zu gründen und somit auch die Region zu einer der bekanntesten Weinregionen in Südafrika zu erheben. Dies ist mehr als gelungen. Als einer der ersten Cap Classique Produzenten, ist der Name Graham Beck ein Synonym für Qualität, Beständigkeit und soziale Verantwortung.
Das Önologen-Team von Graham Beck Estate nutzt die natürlichen Gegebenheiten optimal. Sie statteten Ihre Weinkeller des Weinguts mit modernsten Technologien aus und integrierten eine eigene Abfüllanlage. So wird eine gleichbleibende Qualität gewährt und die Vielfältigkeit des südafrikanischen Terroirs optimal genutzt.
Pieter Ferreira ist seit 1990 Kellermeister bei Graham Beck und gilt als bester südafrikanischer Schaumwein-Produzent. Man sagt ihm nach, er habe „Bläschen im Blut“! Seine Schaumweine sind weltberühmt. Er setzt auf traditionelle Flaschengärung, die in Südafrika Méthode Cap Classique (MCC) genannt wird.
Und die feine Perlage hat prominente Genießer: Im Jahre 1994 soll Nelson Mandela mit dem Graham Beck Brut seine Amtseinführung gefeiert haben. Auch den Obamas wird nachgesagt, dass sie 2009 mit dem feinen Sparkling aus Südafrika auf einen erfolgreichen Wahlkampf angestoßen haben.

PLANET FIRST
Auch das Thema Nachhaltigkeit und der Schutz der südafrikanischen Biodiversität liegen dem Team sehr am Herzen. Alle Weine werden im Einklang mit Flora und Fauna angebaut – zum Weingut gehören große Flächen an Naturschutzgebiet, in denen sich bedrohte Tierarten wieder etablieren konnten. Mit Graham-Beck-Erzeugnissen erwirbt man nicht nur Spitzenwein, sondern unterstützt tatkräftig Südafrikas Umweltschutz. Die Bemühungen von Graham Beck Estate werden hoch angesehen und so bekam das Weingut als zweites von 20 Weingütern in Südafrika den Titel „Biodiversity Champion“ verliehen.