Art. Nr. 603.019

Three Bridges Durif 2017

von Calabria Family Wines (Griffith) aus Australien/Riverina

Rebsorte: Durif
Charakteristik: deutliche Noten von gekochten Pflaumen und dunkler Schokolade, reife schwarze Johannisbeere, unterlegt von süßlichen Holztönen, kräftig und mundfüllend, wärmendes Fruchterlebnis mit generösen Vanille- und Kokosaromen
Liefereinheit: 6 Flaschen à 0,75 Liter
Lagerfähigkeit: 6 Jahre Gesamtsäure: 5,66 g/l
Alkoholgehalt: 14,5 % vol. Restzucker: 4 g/l
Auszeichnungen
  • James Halliday: 91 Punkte (Jg. 2018)
  • Mundus Vini: Gold (Jg. 2016)
  • AWC Vienna: Gold (Jg. 2016)
  • International Wine Challenge: Bronze (Jg. 2016)
  • International Wine and Spirit Competition: Bronze (Jg. 2016)
  • Riverland Wine Show: Gold (Jg. 2016)
Gastronomische Empfehlungen

Ente à l'orange

Beschreibung

Name und Etikett dieser Linie erinnern an die drei Brücken, die Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut wurden um das Weingut mit Schmelzwasser aus den umliegenden Gebirgsketten zu versorgen. Eine Lebens- und Erfolgsschaffende Maßnahme und damit zurecht auf der Premiumlinie Three Bridges hervorgehoben.

Calabria Family Wines

Calabria Family Wines wurde 1945 von den italienischen Einwanderern Francesco und Elizabeth Calabria westlich der Stadt Griffith gegründet. Francesco bezeichnete Australien von Anfang an als „Rich-Land“, das reiche Land, in dem er für sich und seine Nachfahren eine vielversprechende Zukunft sah. Er sollte damit richtig liegen. Diese Referenz findet sich bis heute auf den Weinlinien wieder!
Die Eltern des heutigen Besitzers und Winemakers Bill Calabria begannen damit, erschwingliche Massenware für Freunde und Familie der Gegend zu produzieren. Bill Calabria wuchs früh in das Familienunternehmen hinein und übernahm das kleine Weingut 1974. Dann begann eine schwierige Zeit für die gesamte australische Weinindustrie, in der Bill teilweise improvisieren musste um nicht vollends unter zu gehen. 1988 wusch er beispielweise für andere große Weingüter Weinflaschen als Service und konnte so in den 1990er Jahren wieder mit der Weinproduktion starten. Damit war er so erfolgreich, dass 1996 der erste volle Container mit seinen Weinen Richtung Großbritannien aufbrach.
Die Qualität der Weine nahm über die Jahre rasant zu und auch die Familie vergrößerte sich. 2006 stieg die nächste Generation ins Weingeschäft ein: Frank, Michael, Andrew und Elizabeth! Die Expansionspläne wurden konsequent fortgeführt. Calabria kaufte weitere Weingüter, pachtete erstklassige Parzellen im Barossa Valley und engagierte ein leidenschaftliches Önologenteam, unter der Leitung von Emma Norbiato. Schließlich eröffneten sie 2019 die ‚Elizabeth Estate‘ zu Ehren der Großmutter und Mitgründerin der Calabria Family Wines Erfolgsgeschichte