Art. Nr. 601.101

Crios Malbec 2021

von Susana Balbo Wines (Agrelo, Lujan de Cuyo) aus Argentinien/Mendoza

Farbe: tief dunkel Rot
Rebsorte: Malbec / 100% Handlese
Charakteristik: Ein frischer, reiner Ausdruck der Vielfalt, dieser Malbec zeigt Aromen von Veilchen, Kirschen und Gewürzen. Fruchtig, mit ausgewogene Säure am Gaumen, Noten von reifen roten Früchten und eine dezente Note Hauch von Eiche.
Liefereinheit: 6 Flaschen à 0,75 Liter
Lagerfähigkeit: 4 Jahre Gesamtsäure: 5,74 g/l
Alkoholgehalt: 14 % vol. Restzucker: 2,15 g/l
Auszeichnungen
  • Tim Atkin: 90 Punkte (Jg. 2020)
  • Descorchados: 90 Punkte (Jg. 2018)
  • Tim Atkin: 90 Punkte (Jg. 2018)
  • Robert Parker / The Wine Advocate: 91 Punkte (Jg. 2018)
  • Robert Parker / The Wine Advocate: 90 Punkte (Jg. 2020)
  • James Suckling: 92 Punkte (Jg. 2020)
  • Tim Atkin: 90 Punkte (Jg. 2021)
  • James Suckling: 91 Punkte (Jg. 2021)
  • James Suckling: 92 Punkte (Jg. 2018)
  • Tim Atkin: 90 Punkte (Jg. 2019)
  • James Suckling: 92 Punkte (Jg. 2019)
Gastronomische Empfehlungen

Grillgerichte, Lamm

Beschreibung

"THE POWER OF HANDS"
Die CRIOS Linie ist aus der Liebe Susanas zu ihren Kindern entstanden. Sie stehen für das Erbe der Familiem - für die Vergangenheit und die Zukunft. Die Hand auf jeder Flasche CRIOS symbolisiert im engeren Sinne den Zuspruch und die Unterstützung, die eine Mutter ihren Kindern mit auf den Lebensweg gibt. Im weiteren Sinne ist die Hand ein Ausdruck für die persönliche und handwerkliche Machart dieser Linie.

Der Crios Malbec stammt von den höchsten Weinbergen der Anden, dem Vall de Uco und wird zu 100% von Hand geerntet.

Gärung in Edelstahltanks mit ausgewählten Hefen bei maximal 28-31ºC. Mazeration zwischen 15 - 20
Tagen, in der die Trauben immer wieder mit Pumpen von unten nach oben gemischt werden. Danach kommt der Wein für 8 Monate in Französische Eiche. 40% davon in 3. und 4. Belegung.

Susana Balbo Wines

Susanas Balbos größter Jugendtraum war es, Kernphysik zu studieren. Jedoch war das für eine junge Frau in den 1970ern zu revolutionär und ihre Eltern verweigerten ihr, Mendoza zu verlassen. So stieg Susana in den Weinbau-Familienbetrieb ein und ließ sich zur Winzerin ausbilden. 1981 machte sie ihren Abschluss und erhielt als erste Frau Argentiniens den Titel Önologin.
Nachdem sie mehr als 20 Jahre als beratende Winzerin für nationale und internationale Weinunternehmen gearbeitet hatte, beschloss Susana 1999, ihren Erwachsenentraum wahr werden zu lassen und begann, im Herzen von Luján de Cuyo, Mendoza, Weine unter ihrem eigenen Namen anzubauen.
Nach zehn Jahren Wachstum wurde ein weiterer Traum wahr, als Susanas zwei Kinder, Jose und Ana, beschlossen, die Familientradition fortzusetzen und sich dem Geschäft anzuschließen.
Susana wurde von ihren Branchenkollegen dreimal als Präsidentin der "Wines of Argentina" gewählt, zuletzt von 2014 bis 2016, wo sie eine Schlüsselrolle dabei spielte, Argentinien auf die Weltkarte der Weine zu bringen. Im Jahr 2015 wurde sie vom Drinks Business Magazine als "Frau des Jahres" ausgezeichnet.

"I could say that the winery is like my third child, a dream come true." Susana