Art. Nr. 109.499

Brunello di Montalcino DOCG - Magnum in Holzkiste 2012

von Col d'Orcia S.r.l. Società Agricola (Montalcino) aus Italien/Toskana

Toskana
Farbe: leuchtendes Kirschrot
Rebsorte: Sangiovese
Charakteristik: kraftvoll, dicht und komplex in seiner Typizität äußern sich intensive Aromen von reifen roten Früchten wie Sauerkirsche und roter Johannisbeere eng mit einer feinen Holzwürze verbunden. Überaus wohl strukturiert mit einer reifen Tanninstruktur und einer gefälligen Säure, vielschichtig und konzenzentriert, das ist ein kompromissloser Genuss auf hohem Niveau
Liefereinheit: 1 Flaschen à 1,5 Liter
Lagerfähigkeit: 20 - 25 Jahre Gesamtsäure: 5,4 g/l
Alkoholgehalt: 14,5 % vol. Restzucker: 1,9 g/l
Auszeichnungen
  • Jancis Robinson: 15,5 Punkte (Jg. 2009)
  • Stephen Tanzer´s International Wine Cellar: 93 Punkte (Jg. 2007)
  • Wine Enthusiast: 94 Punkte (Jg. 2007)
  • Jancis Robinson: 15,5 Punkte (Jg. 2007)
  • James Suckling: 92 Punkte (Jg. 2007)
  • Wine Spectator: 91 Punkte (Jg. 2008)
  • Robert Parker / The Wine Advocate: 94 Punkte (Jg. 2008)
  • Wine Enthusiast: 90 Punkte (Jg. 2008)
Gastronomische Empfehlungen

zu rotem Fleisch, Rumpsteak, Kalbshaxe und Lamm, Wild und reifem Käse

Col d'Orcia S.r.l. Società Agricola

Col d’Orcia ist eines der historischsten Weingüter im Montalcino. Bereits im Jahre 1890 kaufte die Familie Franceschi das Anwesen Frattoria di Sant‘Antimo in Colle. 1933 stellten sie ihre Brunelli auf der Weinausstellung in Siena, eine der ersten Weinmessen in Italien vor. Als einer von wenigen Brunello Produzenten und lange bevor die Welt das enorme Potenzial von Brunello erkannte. Als die Brüder Leopoldo und Stefano Franceschi das Weingut übernahmen teilten sie es auf. Folglich mussten sie die zwei neu entstandenen Weingüter umbenennen. Leopoldo wählte für sein Weingut den Namen Il Poggione. Stefano benannte sein Weingut Col d’Orcia, was Hügel über dem Orcia bedeutet und nach dem Fluss benannt ist, der durch das Grundstück fließt. Da Stefano und seine Frau keine Nachkommen hatten, die das Weingut weiterführen konnten, verkauften sie es 1973 an die Cinzano Familie. Diese vergrößerten die Rebfläche sukzessive von wenigen Hektar auf die heute 140 Hektar. 108 davon sind Brunello klassifiziert, so dass Col d’Orcia drittgrößter Besitzer von Brunello Weinbergen im Montalcino ist. Seit 1992 hat Graf Francesco Marone Cinzano den Vorsitz. Er stellte nach und nach auf einen biodynamischen Weinbau um, was ein zusätzliches Qualitätsmerkmal im Vergleich zu den anderen großen Produzenten darstellt. Mit Jahrgang 2013 ist Col d’Orcia das größte Bio-Weingut in der Toskana. Neben einem durchdachten Sortiment produziert Col d’Orcia zwei hochbewertete und weltbekannte Brunelli. Einen herkömmlichen und einen Brunello Riserva aus der 7 Hektar Einzellage Poggio al Vento. Die Vinifikation ist sehr traditionell. Die Weine werden im Edelstahl und Zementtanks vergoren um dann, teils länger als 4 Jahre in Fässern aus slowenischer und französischer Eiche zu reifen. Die Weine von Col d’Orcia sind international hochbewertet und sehr begehrt.
Robert Parkers Wine Advocat erbat vorab ein Muster des Poggio al Vento Jahrgang 2006 zur Verkostung und vergab vortreffliche 96 Punkte.

Zufrieden? Jetzt Feedback direkt ans Management! close