Art. Nr. 407.415

Lou Coucardié Blanc AOP Costières de Nîmes - Bio - 2021

von Vignobles Michel Gassier (Caissargues) aus Frankreich/Rhône

Rhône
Farbe: goldgelb mit hellgrünen Reflex
Rebsorte: Roussanne, Grenache Blanc, Viognier, Clairette
Charakteristik: sehr komplexe und aromatische Fülle mit weißen Blüten, Gewürznoten, Veilchen und Vanille, am Gaumen sehr füllig und reichhaltig mit üppiger, samtiger Frucht, im Abgang sehr harmonisch und elegant mit einer komplexen Palette von Aromen, ein toller Ausdruck
Liefereinheit: 6 Flaschen à 0,75 Liter
   Gesamtsäure: 3,5 g/l
Alkoholgehalt: 13,5 % vol. Restzucker: 1,2 g/l
Auszeichnungen
  • Vinous - Antonio Galloni: 91 Punkte (Jg. 2013)
  • Robert Parker / The Wine Advocate: 93 Punkte (Jg. 2015)
  • Robert Parker / The Wine Advocate: 91+ Punkte (Jg. 2014)
  • Jeb Dunnuck: 94 Punkte (Jg. 2017)
Gastronomische Empfehlungen

hervorragende Kombination mit Langusten, Krebsen und Jakobsmuschel, mit Fleisch vom Rind, Hasen oder Schwein, scharf gebraten und mit Gewürzen wie Estragon, Sternanis, Ingwer, Schnittlauch oder Trüffel. Zum Nachtisch aus Salers- und Ziegenkäse oder z

Beschreibung

Die Lou-Coucardié-Weine sind nach einer alten regionalen Tradition benannt. Es ist der Stier, der sich bei den Kämpfen herausragend schlägt: kraftvoll und mutig! Bei diesem regionalen Stierkampf geht es im Übrigen nicht darum den Stier zu töten sondern um die Cocarde, eine rote Schleife, die zwischen seinen Hörnern angebracht ist und errungen werden muss.

Vignobles Michel Gassier

Michel Gassier ist mehr als ein Winzer, er ist ein Agrar-Forscher, tief verbunden mit dem Land, in dem er aufgewachsen ist. Die Arbeit im Weinberg ist für Gassier nicht nur Beruf, sondern Leidenschaft. Er ist überzeugt, dass das Terroir umso mehr von sich preisgeben kann, je weniger es gestört wird. Durch Beobachtung, Respekt und Geduld gibt er dem Boden die Zeit, die er braucht, um sein Bestes zu geben - für uns und die kommenden Generationen.

Gassier ist immer auf der Suche nach dem perfekten Weinberg, der die Frische im Wein bewahrt und biologisch bewirtschaftet werden kann. Im Keller greift er nur so weit wie nötig ein, damit die Weine ein persönliches Abbild ihrer Appellation und ihrer Rebsorten werden. Michel Gassier ist aber auch ein Forscher. Er hinterfragt gerne, strebt nach Perfektion und betrachtet jeden seiner Weine als einzigartige Kreation, die ihren eigenen Weg im Weinberg, im Weingut und im Keller braucht. Er tauscht sich gerne mit anderen terroirorientierten Winzern aus und lässt sich von deren Überzeugungen und Methoden inspirieren. Zu Hause lässt er sich inspirieren und interpretiert ihre Techniken auf seine einzigartige Weise.

Als leidenschaftlicher Verfechter der Costières de Nîmes und "seiner" Camargue widmen sich seine Frau Tina und er der Herstellung von Weinen, die ein intimer Ausdruck seines Terroirs sind und das Potenzial und den Reichtum seiner Appellation zeigen. Jedes Detail, von der Pflege des Terroirs bis zur Assemblage der Weine, spiegelt die Verbundenheit mit dem Terroir wider - selbst die Etiketten der Weine. Eine Arbeit, eine Überzeugung und viele Weine zum Verlieben.