Art. Nr. 606.076

Two Arrowheads White 2014

von Virginia Dare Winery (Geyserville) aus USA/Kalifornien

Rebsorte: Viognier 71%, Roussanne 25%, Chenin Blanc 4%
Charakteristik: mit den Aromen von Aprikosen und gelben Pfirsichen, verbunden mit delikaten Noten von frischem Gebäck, die ideale Mélange von Viognier und Roussanne, kleiner Teil in neuem Holz ausgebaut, verlockender Schmelz
Liefereinheit: 12 Flaschen à 0,75 Liter
Lagerfähigkeit: 7 Jahre   
Alkoholgehalt: 13,5 % vol. Restzucker: g/l
Auszeichnungen
  • International Womens Wine Competition: Gold & Best of Class (Jg. 2014)
  • Critics Challenge IWSC: Gold & 91 Punkte (Jg. 2014)
  • Orange County Wine Society: Gold & 93 Punkte (Jg. 2014)
Gastronomische Empfehlungen

Gegrilltes Gemüse, Flammkuchen, Cassoulet

Beschreibung

Die Geschichte über Two Arrowheads (zwei Pfeilspitzen) dreht sich um die mystische Jagd des Weißen Rehs in den Wäldern der North Carolina’s Outer Banks. Viele glauben, dass die Überlebenden der Lost Colony beim Volk der Croatoan mit ihrem Häuptling Manteo Zuflucht fanden. Unter Ihnen könnte auch Virginia Dare gewesen sein, die das erste Neugeborene Kind englischer Einwanderer in der Neuen Welt war. Das Kind wuchs zu einer wunderschönen Frau heran und verliebte sich in den Krieger namens Okisko. Ein eifersüchtiger Rivale Okiskos verzauberte sie daraufhin mit einem Fluch. Der Legende nach, verwandelte sich Virginia darauf in ein weißes Reh und flüchtete in die Wälder.
Viele Männer jagten das weiße Reh daraufhin, um ihren Geist einzufangen und sich als wahre Krieger zu beweisen. Okisko, ihre wahre Liebe, machte sich mit einem verzauberten Pfeil, der sie in eine menschliche Form zurückverwandeln sollte, auf den Weg sie zu befreien. Ein anderer Krieger, Wanchese, hatte es einzig auf ihr Fell abgesehen. Beide Männer schossen im selben Moment und trafen das weiße Reh. Sie verwandelte sich zurück, doch der Pfeil des Jägers durchbohr zeitgleich ihr Herz.
Sie sank zu Boden und ihr Blut tränkte die Erde. Der Legende nach, wuchs exakt an dieser Stelle eine Weinrebe – der Scuppernong. Die Traube war die erste, die in Amerika kultiviert wurde und daher auch als „Mutter aller Trauben“ bezeichnet wird. Das Blut färbte die hellen Trauben der Rebe rot und schuf damit den Grundstein roter Trauben in Amerika. Mit ihrem letzten Atemzug verriet sie ihre wahren Namen, mit dem sie geboren wurde: Virginia Dare.

Virginia Dare Winery

Bereits als Kind besaß Francis Ford Coppola eine natürliche Neugier gegenüber den Weinflaschen und deren Etiketten, die beim Abendessen auf dem Tisch standen. Aus den vielen verschiedenen Weinmarken der damaligen Zeit ist ihm eine Flasche in besonderer Erinnerung geblieben: Das Etikett einer elegant anmutenden Flasche zierte das Gesicht einer bezaubernden Frau mit strahlenden grünen Augen. Ein Bild wie aus einem Märchen.
Den Ursprung dieser märchenhaften Geschichte legten die Garrett-Brüder, zwei Geschäftsmänner, die 1835 den „North Carolina Medoc Vineyard“ kauften und damit das erste kommerzielle Weingut in North Carolina gründeten. Dort produzierten sie den Virginia-Dare-Wein, der sich rasant zu einem der meistverkauften Weine Amerikas entwickelte. Im Zuge der Prohibition musste die Garret & Company mehrmals ihren Standort wechseln und ließ sich schließlich 1880 in Kalifornien, unter dem Namen „Virginia Dare Winery“, nieder. Das Weingut war hervorragend auf die Aufhebung der Prohibition 1933 vorbereitet und feierte deshalb in den 1940ern und 50ern seine größten Erfolge.
„The Family Coppola“ freut sich, diesen geschichtsträchtigen Namen eines amerikanischen Weines aufnehmen zu dürfen und die Legenden des Virginia Dare in den verschiedenen Weinlinien weiterzutragen – und das nicht nur wegen der Frau mit den grünen Augen.

Die Aufarbeitung der Marke Virginia Dare begann 2014 in Sonoma County mit der Veröffentlichung einer neuen Weinlinie. Manteo, Two Arrowheads und The Lost Colony tragen die Geschichte der Virginia Dare in sich. Jede Flasche für sich erzählt einen weiteren Aspekt der Legende, die jede für sich mit der Scuppernong Traubenrebe, der „Mutter des Weins“ in Amerika verbunden ist. Was bleibt, sind unendliche Geschichte, mystische und mysteriöse Charaktere, die das Etikett dieser Serie zieren.