Veramonte Winery / Colchagua Valley

Primus-Weine werden wie alle Top-Weine der Welt mit sehr viel Liebe zum Detail hergestellt. Die Erträge im Weinberg betragen gerade mal magere 0,8 bis 1,2 Tonnen pro Hektar, das Lesegut ist dadurch besonders intensiv und konzentriert. Die Trauben werden von Hand geerntet und zweimal verlesen, bevor sie entrappt und gemahlen werden – so gelangen nur absolut makellose Trauben in den Wein. Nach der Gärung werden die Weine in einer Kombination aus französischen und amerikanischen Barriques mindestens 12 bis 14 Monate ausgebaut. Das Ergebnis sind ausgewogene Weine mit vollem Körper und intensiven Aromen.

Die Trauben für die Primus-Serie stammen von beiden Seiten der Anden: aus Chile und Argentinien. In Marchigue, einer Unterappellation des Colchagua Valley, wachsen die Cabernet-Sauvignon- und Carménère-Trauben für den Primus Blend. Hier wird das warme Klima durch zwei Gebirgsketten entlang des Tals gemildert. Die Ton-Lehm-Böden sind steinig. Das Klima im Maipo Valley ist trocken, die Tage sind warm, die Nächte kalt – ideale Bedingungen für Weltklasse-Cabernet-Sauvignon. Alluviale Böden bringen konzentrierte und runde Weine mit weichen Tanninen hervor. An den östlichen Hängen der Anden liegt Mendoza. Die Kombination von ertragsarmen Böden, einem einzigartigen Wüstenklima und hoch gelegenen Weinbergen schafft ideale Bedingungen für üppige und vollaromatische Malbec-Weine. Die Trauben für den Primus Malbec stammen größtenteils vom Vistalba-Weinberg, einem der höchsten (980 Meter ü. d. M.) und ältesten (1948 angelegt) in Mendoza.

Die Weine von Veramonte Winery

Zufrieden? Jetzt Feedback direkt ans Management! close