Tinto Negro / Napa Valley

Malbec ist der „schwarze Wein“, die Namensgebung „Tinto Negro“ versteht sich als Hommage an die noble Rebsorte – bekannt für ihre fast schwarze Farbe. Das Weingut ist das Ergebnis einer langen Freundschaft und Zusammenarbeit von Alejandro Sejanovich und Jeff Mausbach, sie waren 15 Jahre zuvor Önologe und technischer Direktor auf der Bodega Catena Zapata.
Bei Tinto Negro zeigen ihre Malbec-Weine das große Potenzial, das in den Terroirs der Region Mendoza steckt. Es sind Weine von außergewöhnlicher Konzentration und Komplexität. Die Trauben stammen aus Altamira, der „Premier Region for Malbec“, 50 Kilometer entfernt von Mendoza in der Region San Carlos im Uco Valley auf einer Höhe von 1.100 bis 1.500 Metern ü. d. M. an den Hängen der Anden. Das Tal hat bei Kennern ein dermaßen hohes Ansehen, dass man von einer Grand-Cru-Lage sprechen kann. Die New York Times nannte es „das argentinische Napa Valley“.
Die Durchschnittstemperaturen liegen während der Reifeperiode von März bis April bei 14 bis 18 Grad Celsius und in den Nächten bei gerade einmal 8 Grad Celsius: ein typisches Cool-Climate-Anbaugebiet. Das sehr uneinheitliche Bodenprofil mit tiefen sandigen Abschnitten, Bereichen mit großen Steinen und solchen mit kalkhaltigem Gestein bis hin zu schlammigen Böden schlägt sich in der Aromenvielfalt der Trauben nieder. Die Lese erfolgt bei optimaler Reife zu unterschiedlichen Zeitpunkten – abhängig vom Reifegrad der unterschiedlichen Terroirs. Die Weine von Tinto Negro bieten einen genussreichen Einblick in die Vielschichtigkeit von Argentiniens eigenständigster Rebsorte – Malbec.

Die Weine von Tinto Negro

Zufrieden? Jetzt Feedback direkt ans Management! close