Art. Nr. 602.013

Erasmo Selection Barricas Cabernet Franc DO Maule 2013

von Erasmo Organic Winery (Caliboro) aus Chile/Maule

Farbe: tief Rot
Rebsorte: Cabernet Franc, Petit Verdot, Alicante Bouschet
Charakteristik: rote und schwarze Früchte von Brombeeren und schwarzen Johannisbeeren, dazu Gewürz und Balsamnoten die dem Bouquet große Komplexität geben, offen und ausfüllend am Gaumen mit viel Frische durch die straffe Säure, ein sehr fruchtiger Nachhall
Liefereinheit: 6 Flaschen à 0,75 Liter
Lagerfähigkeit: 1 Jahre Gesamtsäure: 5,59 g/l
Alkoholgehalt: 14,5 % vol. Restzucker: 1,65 g/l
Auszeichnungen
  • James Suckling: 94 Punkte (Jg. 2013)
  • Robert Parker / The Wine Advocate: 92 Punkte (Jg. 2013)
  • Descorchados: 93 Punkte (Jg. 2013)
  • James Suckling: Top 100 of Andes (Jg. 2013)
Gastronomische Empfehlungen

passt hervorragend zu Fleisch, Rotwild oder besonders zu Wildschweinfleisch, das über offenem Feuer zubereitet worden ist, toll auch in der Kombination mit balsamischen Soßen und Ziegenkäse

Erasmo Organic Winery

Die Weinberge von Erasmo Organic Winery liegen in der traditionsreichsten und ältesten Weinbauregion Chiles, im Maule-Tal. Hier wachsen die Reben auf den Höhenlagen unweit der Küste, in deren Hintergrund sich die beeindruckende Kulisse der schneebedeckten Anden auftürmt. Die Böden sind sehr karg und trocken, dadurch entstehen kleine, konzentrierte Trauben, die zu tiefgründigen Weinen veredelt werden. Nur drei verschiedenen Rebsorten werden hier kultiviert: Barbera, Cabernet Sauvignon und Merlot. Es sind traditionelle mediterrane Sorten, die extra aus Europa importiert wurden.
Die gute Verbindung dorthin liegt am Inhaber Graf Francesco Marone Cinzano, der ebenfalls Gutsherr von Col d’Orcia in der Toskana ist. Damit bringt er viel Expertise aus dem Bereich des biodynamischen Anbaus mit, die er mit ins Maule-Tal und die Erasmo Weine einfließen lässt. Der Name „Erasmo“ ist im Übrigen eine Hommage an einen gleichnamigen Farmer aus der Region um Caliboro. Er vermittelte dem Grafen die Einzigartigkeit, der dort vormals herrschenden Kolumbianischen Kultur, das damit verbundene Erbe und die besonderen mikroklimatischen Bedingungen, die die Natur hier schuf.

„Come and visit this extraordinary organic farm where ancient traditions and state of the art winemaking meet.“ Francesco Marone Cinzano

Das Kellereigebäude wurde bereits im 19. Jahrhundert erbaut und bis Ende des 20. Jahrhunderts genutzt. Die gemauerten Wände sind extrem dick, daher übertragen sich die Temperaturschwankungen nur sehr langsam. Ein perfekter Ort zur Weinproduktion. 2005 restaurierte der Graf Cinzano die alte Bodega und bewahrte damit einen Teil des chilenischen, ländlichen Kulturgutes.
Mit diesem erfolgreichen Projekt werden alte Werte erhalten, indem vorhandene Ressourcen sinnvoll genutzt und durch moderne Technik ergänzt werden. So nahm Graf Cinzano bei der Restauration größte Rücksicht auf die Umgebung, für die Vergärung der Weine werden wilde Hefen benutzt und die Weinberge werden in keiner Weise bewässert. Trotzdem müssen auch diese tollen, handwerklichen Weine effizient produziert werden. So wurde der Keller mit modernstem Equipment ausgestattet, welches eigens aus Italien importiert wurde.